Überarbeiten ... Bringt euch das zum Stöhnen?

Kennt ihr das? Ihr schreibt eine neue Szene, schaut sie euch am nächsten Tag an und findet alles nur noch grottenschlecht. Aber warum? Und warum gleich die Bezeichnung "schlecht"?

Seht es doch an als das, was es ist: den ersten Entwurf.

Denn das, was das steht, ist NICHT schlecht. Das ist ein Text, der noch nicht fertig entwickelt ist. Es ist nicht mehr, aber auch nicht weniger als der erste, zweite, dritte Entwurf.

Von einem Bildhauer erwartet auch niemand, dass er aus dem Steinquader im ersten Arbeitsgang ein feingeschnittenes Gesicht entstehen lässt. Warum soll das beim Schreiben anders sein?!
Habt Geduld! Und gebt dem Text Zeit zu reifen!